Mein Langbogen “Verus” bekommt ein Update!

Im Rahmen einer viele Aspekte umfassenden Modellpflege hat der Verus nun den leicht nach rechts gedrehten Griff, der eine natürlichere Handhaltung ermöglichen soll, als Standard erhalten. Der Griff besitzt ausserdem eine gerade Fläche im Ballenbereich, zur Registrierung der korrekten Ausrichtung des Bogens. Euer gutes Feedback ist dafür verantwortlich, danke!

Weitere Änderungen: bereinigte, harmonischere D-Form, höherer und schmalerer Querschnitt, generelle Verschlankung mit längeren, spitzeren Tips. Im Gesamteindruck wirkt der Bogen noch schnittiger und agiler. Der Begriff “Update” scheint angebracht!

Und, ja! Ich habe für mich auch so einen gebaut! Seht die Bilder, dieser Bogen ist mal so ganz nach meinem Geschmack, was Hölzer und Ausführung angeht…

Bogenlänge 64″, 48#@30″. Das Griffstück ist aus wunderschönem, uraltem Osage Orange. Das Holz ist nachgedunkelt und hat eine unglaubliche Tiefe! Ich habe mich auf nur ganz feine Zierstreifen mit etwas Mosaik beschränkt.

Die Wurfarme bestehen aus Ulme und Nussbaum, meine erste Wahl, wenn es um den Einsatz schwerer Pfeile geht. Zur Zierde aufgelegt ist verkerntes Kastanienfurnier mit feinen Riegeln.

Die Bogenenden sind bauchseitig sichtbar mit schwarzem und weissen Furnier hinterlegt und ausgesteift, alle Overlays bestehen aus vielen Furnierschichten und farbigem Glasgewebe.

Insgesamt habe ich den Bogen als schlicht und harmonisch, aber aufwändig und wertig angelegt. Die Schussbalance und der Tiller sind hervorragend, das überarbeitete Design erhöht die Funktionalität des Bogens nochmals.

Fazit: Ein sehr guter, durchdachter Langbogen mit schönen, funktionalen Details.