Tiras mit Osagefurnier

0622tir

Ein Bogen nach Kundenwunsch

Einteiliger Recurve mit einer schönen Zusammenstellung ausdruckstarker Hölzer. Mein Kunde, ein erfahrener Schütze, wußte sehr genau, wie sein zukünftiges Schmuckstück aussehen sollte. Mir gefiel diese Gestaltung in meiner Vorstellung sehr gut! Also habe ich den Bogen genauso gebaut.

Aufbau des Bogens

Der Griff ist aus Cocobolo und Grenadill. Das bringt ordentliche Masse in die Hand, ohne übertrieben schwer zu sein. Ich habe eine grobe Punktstruktur (“Stippling”) angebracht, um die Griffigkeit zu erhöhen. Die Verklebung der Hölzer in der Form Welle & Halbrund sieht harmonisch aus – und lässt mich das Holz gut ausnutzen.

Die Wurfarme sind mit Furnier aus Osage Orange belegt. Typisch für diese Holzart sind einige Wirbel und Verwachsungen. Was beim Vollholzbogen eine besondere Herausforderung darstellt, ist, als dünne Schicht unter Glas laminiert, einfach nur schön anzusehen.

Für die Overlays und Verzierungen habe ich als Decklage schwarzes Horn verwendet. Darunter liegen Schichten aus schwarzem und weißem Furnier. Die Tips haben wie gewöhnlich eine GFK-Grundlage.
Der Bogen hat als Endbehandlung ein vielschichtiges Ölfinish bekommen. Dies unterstreicht den edlen Charakter des Bogens und ist sehr wartungsfreundlich.

Schütze und Bogenbauer happy!

Die gute Rückmeldung des Kunden bestätigt mir, daß wir alles richtig gemacht haben. Ich konnte die Vorstellungen wohl gut umsetzen und erfreue mich nunmehr auch selbst an diesem schönen Bogen! Selbstredend passt auch die Leistung und Haptik des Bogens, ein echter “Tiras” eben…